Myanmar

Mandalay

Meine kurze Myanmar Reise hat in Mandalay gestartet.

Dort habe ich im Kaung Hostel (5€) geschlafen. Ich war mit nur 3/4 Leuten in dem Hostel,  auch so habe ich kaum Touristen gesehen und an sich kam es einem Abends eher vor wie in einer Geisterstadt. Am ersten Abend habe ich bestimmt 2 Stunden nach etwas zu essen gesucht und dann irgendwann nur einen Streetfood Stand mit Stühlen und Tischen gefunden, wo ich dann für 28Cent Reis mit Bohnen essen konnte. Das Essen seht ihr auf dem Bild rechts. Abends habe ich mir dann im Hostel einen Roller für den nächsten Tag geliehen.

Hsinbyume Pagoda

Am nächsten Morgen ging es dann mit dem geliehen Roller zur Hsinbyume Pagoda. Ich bin ca 40 Minuten gefahren aber es war mega cool durch die Straßen Myanmars zu fahren, einmal ist sogar eine Schlange über die Straße geschlängelt. Angekommen an der Pagoda habe ich gesehen das es mehrere Tempel dort gibt, die ich dann mir alle angesehen habe. Irgendwann kommt ein Roller neben mir angerast und hat mich angeschrieen das ich wohl ein Ticket kaufen müsste, wovon ich aber nichts wusste. Nachdem er nichtt locker gelassen hat habe ich natürlich eins gekauft und mich entschuldigt. In Pagodas und Tempeln sollte man immer Kleidung tragen die über Schulter und Knie gehen und die Schuhe ausziehen. Natürlich muss man sich zudem immer respektvoll der anderen Kultur gegenüber verhalten!

Ubein Wooden Bridge

BAGAN

Mit dem Bus ging es dann weiter nach Bagan. Wir haben uns für die Zeit in Bagan das Hostel Westay Bagan Lotus Hotel gebucht (8€). Das coole ist das es eigentlich ein Hotel ist, mit Gym, Pool, Restaurant und allem drum und dran, aber auch Hostelzimmer angeboten werden. Also das kann ich definitiv empfehlen. Natürlich ist Bagan bekannt für die unglaublich vielen Tempel und die Heißluftballons. Man kann sich überall Elektro Roller mieten und damit die Gegend erkunden. Wir haben uns die Altstadt angesehen, jede Menge Tempel und auch den Sonnenaufgang mit den Heißluftbaloons einen morgen geschaut. Den haben wir am Tempel: Shwesandaw Phaya Tempel geschaut. Achja und hier ist es anders als in Mandalay, denn du siehst sooo viele Touristen. Dennoch ist es total schön und definitiv ein Besuch wert!

YAGON

Letzer Stop der kleinen Myanmar Reise.

In der Hauptstadt Yagon bin ich nur über die Märkte gelaufen und habe mir die Stadt angesehen. Myanmar ist wirklich ein sehr interessantes Land mit tollen Menschen. Alle Frauen und Kinder tragen eine gelbliche Paste im Gesicht welche sich Tanaka nennt, sie schützt vor der Sonne und ist dort das Make-up. Myanmar ist im ganzen auch ein sehr günstiges Land zu reisen. 

Von Myanmar ging es für mich dann weiter nach Singapore.

EXPLORE.